Otto Graf GmbH
Kunststofferzeugnisse
Tel. +49 7641 589-0
Fax +49 7641 589-50
mail@graf.info
www.graf-online.de
Carl-Zeiss-Straße 2-6
DE-79331 Teningen

Wie funktioniert eine SBR Kläranlage?

Bei der SBR Klärtechnik (Sequentielle Bio­logische Reinigung) gibt es eine getrennte Vorklärung zum mechanischen Rückhalt der Grobstoffe und ein biologisches Belebungs- und Nachklärbecken, das sogenannte SBR-Becken.

Die SBR Kleinkläranlage reinigen das zufließende Abwasser in mehreren Zyklen. Die Reinigungsleistung beträgt bei beiden GRAF SBR Kleinkläranlagen bis zu 99 %. Damit unterschreiten die SBR Kleinkläranlagen Klaro Easy die vom Gesetzgeber geforderten Grenzwerte bei weitem.

Prozess einer SBR Kleinkläranlage:

1. Beschickungsphase

Das Abwasser gelangt zunächst in die Vorklärung (1. Kammer), in der die fes­ten Bestandteile zurückgehalten werden. Von dort aus wird das Abwasser in das SBR-Becken (2. Kammer) geleitet.

2. Belüftungsphase

Im SBR-Becken findet nun die eigentliche biologische Reinigung statt. Dabei wechseln sich kurze Belüftungs- und Ruhe­pha­sen in einem kontrollierten Reini­gungs­prozess miteinander ab. Somit kann der sogenannte Belebtschlamm mit vielen Millionen Mikro­organismen entstehen und das Wasser gründlich reinigen.

3. Ruhephase

Nun folgt eine Ruhe­phase, in der der Belebtschlamm zum Boden der Anlage absinkt. Dadurch bildet sich im oberen Teil des SBR-Beckens eine Klarwasserzone.

4. Klarwasserabzug

Das gereinigte Wasser wird nun in einen Vorfluter (Bach, Fluss oder See) oder eine Ver­sicker­ungs­anlage eingeleitet. Danach erfolgt die Schlammrückförderung vom SBR-Becken in die erste Kammer.

Merkzettel (0)


https://www.graf-online.de/abwasser/so-funktioniert-abwassertechnik/wie-funktioniert-eine-sbr-klaeranlage.html

Cookies helfen uns bei der Verbesserung unserer Website. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte den Datenschutzhinweis.

Diese Nachricht nicht mehr anzeigen